Print this page

Louis Mai sichtert sich Bronze

Heute fand das 43. Wolfgang- Welz Gedächtnisturnier in Mannheim statt. Die Bundestrainer u21 sichteten über 200 Kämpferinnen und Kämpfer der Altersklasse u20 (Jahrgänge 2001-1999) Vom 1. Judoteam Heidelberg-Mannheim traten die jungen Wilden Jonas Mollet (-66kg, DJK Eppelheim), Dario Ferrera (-73kg JC Oftersheim), David Hill (-81kg Jukadio Heidelberg) und Louis Mai (-90kg 1. Mannheimer Judo-Club) an.

Für Dario und David reichte es leider nicht für eine vordere Platzierung. In der teilnehmerstärksten Gewichtsklasse -73 kg gewann Dario seinen Auftaktkampf gegen Wenzel Pönisch aus Württemberg, musste sich aber Tom Moritz aus NS geschlagen geben. Dieser erreichte leider das Halbfinale nicht, so dass Dario nicht in die Trostrunde kam. In der Klasse -81 kg verlor David Hill den ersten Kampf gegen David Fuhrer aus der Pfalz, konnte aber in der Trostrunde weiterkämpfen. Dort lieferte er sich ein sehr tapferes Duell mit Leon Schreder aus Hessen, das Schreder nach fast 4 Minuten Golden Score für sich entscheiden konnte. Besser lief es für Jonas Mollet, der sich mit Siegen gegen Dennis Fetter (NS), Lennart Slamberger (NS) und Niklas Schummel (BB) in der Gewichtsklasse bis ins Halbfinale vorkämpfte. Dort unterlag er dem späteren Sieger Ian Störmer (HE) und landete im Kampf um Platz 3. Dort traf er wieder auf Lennart Slamberger, den er in der Hauptrunde schon besiegt hatte. Diesmal hatte aber Slamberger das bessere Ende für sich und für Jonas bedeutete das leider Platz 5. Die einzige Medaille für die Judofighters erkämpfte Louis Mai, in der Gewichtsklasse -90kg. Im ersten Kampf konnte Louis Sirotullo Ikramov aus NW, nach einer vorangegangenen Schrecksekunde, mit einer Kontertechnik Ippon werfen. Im nachfolgenden Viertelfinale wollte er den Württemberger Kai Schmitt ausheben. Schmitt konnte aber kontern und Louis verlor seinerseits mit Ippon. In der Trostrunde konnte Louis die Berliner Leo Erdmann und Paul Harm besiegen und traf dann im kleinen Finale auf Davyd Bekakauri aus NW. Diesen Kampf gewann Louis mit Ippon für einen tiefen Seoi nage. Somit konnte Louis seinen Erfolg vom Vorjahr wiederholen und erneut die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch an Louis und Jonas, für die tollen Platzierungen und auch an Dario und David, die stark gekämpft haben. Danke an Carmen Bruckmann und Matthias Krieger, die als Betreuer die Hände voll zu tun hatten, an den Ausrichter-Verein 1. Mannheimer Judo-Club und die Kampfrichter, unter Leitung von Pierre Bruckmann.

Rate this item
(0 votes)